„Der Chor steht gut da“ – Alfred Setzer als Vorsitzender des LKE bestätigt

Bei der Mitgliederversammlung des Liederkranzes Essingen berichtete Vorsitzender Alfred Setzer über viele Neuerungen im kommenden Vereinsjahr. Beispielsweise über den Sepa-Zahlungsverkehr, den neu gegründeten Kinderchor unter der Leitung von Daniela Mannheim.

Schriftführerein Karin Stürzl bilanzierte die vielen Termine der Chormitglieder im vergangenen Vereinsjahr. Martin Wolf erläuterte die Kassenlage; die Kassenprüfer Dieter Schmidt u. Rudi Dietterle bescheinigten ihm eine lückenlose, perfekte Buchführung. Chorleiter Tobias Woletz äußerte sich zufrieden über die Chöre, besonders der Gesamtchor stehe gut da. Alle für das aktuelle Vereinsjahr gesetzten Termine wolle der Chor wahrnehmen. Weiter bemühe man sich um mehr Sänger/innen im Chor.
Daniela Mannheim berichtete vom Kinderchor, der gut angenommen werde. Die Entlastung beantragte Bürgermeister Wolfgang Hofer. Er bezeichnete den Liederkranz als einen Traditionverein, doch werde es bei der Vielzahl der Vereine immer schwieriger, Mitglieder für sich zu gewinnen.
Alfred Setzer wurde für weitere zwei Jahre als Vorsitzender bestätigt. Entscheidend für seine Kandidatur war, dass alle zur Wahl stehenden Ämter besetzt werden konnten. Er dankte Christa Wolf für die „feinfühlige Vorbereitung“ der Wahlen.
Als stellvertretende Vorsitzende wurde Christa Wolf für 3 Jahre, als Kassiererin Carmen Setzer für 2 Jahre und Heidrun Pagenhardt als Beiratsmitglied für 3 Jahre gewählt. Zudem wurde ein selbstständiges Organisationsteam für die Vorbereitungen verschiedener Festlichkeiten gegründet.
Das Jahresprogramm beinhaltet unter anderem wieder eine Matinee und ein Herbstfest. Schließlich wurden die Vereinsbeiträge für Kinder/Jugendliche neu festgelegt.